Südland will es wissen

Nelly Botta

Fühlen Sie sich im Wartezimmer Ihres Arztes, Ihrer Ärztin wohl oder ist es eine kleinere oder grössere Herausforderung, in dieses eigenartige «Kreisli» zu sitzen? Südland wollte es wissen und hat anlässlich des Genossenschafts-Workshops nachgefragt.

E

Erwarten Sie, Ihre Ärztin, Ihren Arzt direkt zu sehen oder würden Sie ein Erstgespräch mit einer qualifizierten Pflegefachperson vorziehen? Per App anmelden oder lieber telefonisch? Oder erstmals gar nicht in die Praxis gehen, sondern per Video eine erste Einschätzung abholen? Ein Wartezimmer mit Billardtisch sollte es schon sein oder zumindest Bistro-Atmosphäre mit Nischen und Arbeitsplätzen. Wobei, hier beginnt es eigentlich schon. Ich will bei meiner Ärztin oder bei meinem Arzt gar nicht warten müssen. Was ich mir nämlich wünsche, ist eine App, bei der ich im Voraus sehe, wann meine Konsultation sein wird. 

Hohe Professionalität, eine stimmige Einrichtung, durchdachte Abläufe und eine transparente Organisation sind gewissermassen die Hardware jeder Praxis. Und für Südland Grundlage von Qualität.

Ihr Bedürfniss als Patient_in steht bei Südland im Zentrum. Und nicht die Rendite. Und weil Südland diesen Grundsatz nicht nur in seine Statuten schreibt, sondern auch tatsächlich lebt, hat Geschäftsführer Daniel Flach die Genossenschafter_innen zu einem Workshop in den «Effinger» eingeladen. Ideen, Visionen, Fragen, Wünsche, Bedürfnisse wurden formuliert, visualisiert und verdichtet. Was ist möglich und wo liegen die Grenzen des Systems? Noch sind nicht alle Fragen geklärt, der Workshop hat jedoch gezeigt: Südland ist mit seinem Ziel, einen Paradigmenwechsel im Gesundheitswesen vorzuleben und herbeizuführen, auf Kurs. Und nimmt immer mehr Fahrt auf. 

Ihr Wissen sowohl als Patient_in wie auch als medizinische Fachperson zählt und ist für die zukünftige Entwicklung des Südland-Gesundheitsangebots relevant. Denn Ihnen gehört das Gesundheitswesen. Gestalten Sie es mit. 


Mit dem Südletter
bleiben Sie am Puls

Südletter
Gerne halten wir Sie auf dem Laufenden über die Entwicklung von Südland. Den Südletter bekommen Sie bequem per E-Mail.

Ihre E-Mail-Adresse wird vertraulich behandelt und nur in Zusammenhang mit Südland verwendet. Sie können den Newsletter jederzeit im Newsletter-Mail abbestellen.